Monthly archives: März 2012

PräPostAuto – 02: Keynote von Ute Gerhard: Bürgerrechte und Demokratie – eine feministische Perspektive?

Auf der Eröffnungsveranstaltung der Sektionstagung der DVPW ”‚Prädemokratie‘, ‚Postdemokratie‘, ‚Autokratie‘? Zum Stand vergleichender Herrschaftsforschung” an der Philipps Universität Marburg hat Ute Gerhard die Keynote mit dem Thema: Bürgerrechte und Demokratie – eine feministische Perspektive? gehalten.

Download: mp3

Play

Übersicht: DVPW Sektions Tagung „‚Prädemokratie‘, ‚Postdemokratie‘, ‚Autokratie‘? Zum Stand vergleichender Herrschaftsforschung“

Das Podcast Kombinat hat vom 29.-31. März die Sektionstagung des DVPW mit dem Thema „‚Prädemokratie‘, ‚Postdemokratie‘, ‚Autokratie‘? Zum Stand vergleichender Herrschaftsforschung“ an der Philipps Universität Marburg aufgenommen. Folgend finden Sie eine Auflistung der Vorträge und Panel bei denen die ReferentInnen einer Veröffentlichung zugestimmt haben (entsprechend verlinkt). Diese Vorträge können Sie nachhören. Sie können die gesamte Tagung auch per RSS-Feed abonnieren. (Gesamtprogramm als pdf)

Eröffnung:

 00 – Nachwuchspanel: Prädemokratie‘, ‚Postdemokratie‘, ‚Autokratie‘? Zum Stand vergleichender Herrschaftsforschung

01 – Postautokratie? Zum Stand vergleichender Autokratieforschung – Podium mit Kurz-Inputs

Moderation, Diskussion und Leitung:

Diskutanten:

02 – Demokratische Repräsentation auf dem Prüfstand

03 – Warum eigentlich(e) Demokratie? Zu Formen und Substanzen der Demokratie

04 – Legitimation, Repression, and Cooptation – What Explains the Survival of Autocracies?

05 – Demokratisierung und Delegitimierung – Stabilitäts- und Qualitätsprobleme politischer Regime

07a –Religiöse Vielfalt und demokratische Einheit als Herausforderung in politischen Mehrebenensystemen (Teil 1)

07b – Religiöse Vielfalt und demokratische Einheit als Herausforderung in politischen Mehrebenensystemen (Teil 2)

08 – Demokratie in „ungeschriebenen Verfassungen“

09 – Performanz und politische Konflikte in autoritären Regimen – ein Vergleich

10 – ‚Post-Demokratie’, ‚Autoritärer Etatismus’, ‚Neuer Konstitutionalismus’? Transformationen der europäischen Herrschaftsordnung in der Euro-Krise

11 –

12 – Der Wandel von politischer Partizipation in der „Postdemokratie“

13- Der Wandel von politischer Partizipation in der „Postdemokratie“

14 – Entkonsolidierung der Demokratie? Theorie und Empirie eines gesamteuropäischen Phänomens

Wir haben angesichts der Menge der wissenschaftlichen Titel der Teilnehmenden auf eine Nennung der Titel verzichtet.

IC-001: Gabi Elverich: Demokratische Schulentwicklung – Potenziale und Grenzen einer Handlungsstrategie gegen Rechtsextremismus

Extrem rechte und rassistische Einstellungen und Verhaltensweisen von Jugendlichen stellen Schulen vor eine schwierige und vielschichtige Aufgabe. Gemeinsam sind Lehrer_innen, Schüler_innen und Eltern auf die Entwicklung erfolgreicher Strategien gegen Rechtsextremismus im Rahmen ihrer Schule angewiesen. Eine solche Strategie zu entwickeln, ist ein herausfordernder Prozess, der gleichermaßen Chancen und Grenzen schulischer Rechtsextremismusprävention offen legt. In ihrer Dissertation hat Gabi Elverich die Umsetzung eines Modellprojekts demokratischer Schulentwicklung an einer ostdeutschen Schule rekonstruiert und evaluiert.
Der Vortrag und die anschließende Diskussion widmen sich dem Zusammenhang von Schule und Rechtsextremismus. Darin werden Widersprüche und Spannungsfelder aufgezeigt, in denen sich das Konzept demokratischer Schulentwicklung bewegt, sowie Gelingensbedingungen und Chancen dieser Handlungsstrategie gewürdigt.

Gabi Elverich ist Studienreferendarin an einer Berliner Gesamtschule und Mitglied im Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus. Sie befasst sich seit vielen Jahren im Rahmen von Forschung und als Referentin der politischer Bildungsarbeit mit den Themen Rechtsradikalismus und (Anti-)Diskriminierung.

Die Aufnahme steht unter der CC-BY-ND 3.0 Lizenz

 

Shownotes:

Gabi Elverich (Homepage beim Deutschen Jugendinstitut)

gBooks: Elverich, Gabi: Demokratische Schulentwicklung. Potenziale und Grenzen einer Handlungsstrategie gegen Rechtsextremismus

gBooks: Google Books

Play