Monthly archives: Juni 2012

RV-12-04: Katja Franz – Kommunikation und Geschlecht

Diese Aufnahme entstand im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung “Wissen, Macht, Geschlecht” des Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung Marburg.

Katja Franz (Sprechwissenschaft): Kommunikation und Geschlecht

Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz

Shownotes:

Katja Franz

Play

RV-12-02: Susanne Maurer – Erziehungswissenschaft – feministisch quer gelesen

Diese Aufnahme entstand im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung “Wissen, Macht, Geschlecht” des Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung Marburg.

Prof. Dr. Susanne Maurer (Erziehungswissenschaft): Erziehungswissenschaft – feministisch quer gelesen

Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz

 Shownotes:

Susanne Maurer

Play

RV-12-07: Uta Schirmer – Wissen, Macht und heteronormative Zweigeschlechtlichkeit – aktuelle Anfechtungen und Reformulierungen

Diese Aufnahme entstand im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung “Wissen, Macht, Geschlecht” des Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung Marburg.

Uta Schirmer (Queer Studies): Wissen, Macht und heteronormative Zweigeschlechtlichkeit – aktuelle Anfechtungen und Reformulierungen

Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz

Shownotes:

Uta Schirmer

WP: Michel Foucault

WP: Judith Butler

WP: Pierre Bourdieu

Play

60 Jahre Institut für Politikwissenschaft

Am 07. Februar 2012 feiert das Institut für Politikwissenschaft sein 60jähriges Jubiläum.

Das Institut für Politikwissenschaft des Fachbereichs 03 der Philipps-Universität Marburg feiert sein 60jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet am 07. Februar 2012 um 18.15 Uhr in der historischen Aula der Alten Universität eine festliche Abendveranstaltung statt. (Flyer)

Aufnahmen:

Grußwort von Prof. Dr. Joachim Schachtner, Vizepräsident der Philipps-Universität Marburg (noch nicht veröffentlicht)

Egon Vaupel, OB der Stadt Marburg (noch nicht veröffentlicht)

Grußwort von Juliane Sommer von der Aktiven Fachschaft Politikwissenschaft (noch nicht veröffentlicht)

Prof. Dr. Hubertus Buchstein zum Thema: “Politik und Kritik: Die Marburger Politikwissenschaft im Kontext der bundesdeutschen Entwicklung des Faches”

Play

RV-12-06: Birgit Stammberger – Das Theater mit dem Körper. Wie wissenschaftliche Konzepte des Körpers inszeniert werden

Diese Aufnahme entstand im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung “Wissen, Macht, Geschlecht” des Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung Marburg.

Birgit Stammberger (Lüneburg): Das Theater mit dem Körper. Wie wissenschaftliche Konzepte des Körpers inszeniert werden

Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz

Shownotes:

Birgit Stammberger

WP: Jacque Lacan

WP: Julia Pastrana

WP: Donna Haraway

WP: Rosi Braidotti

WP: Thomas Laqueur

WP: Barbara Duden

WP: Claudia Honegger

WP: Paul Virilio

WP: Judith Butler

WP: Philipp Sarasin

Elisabeth List

Thomas Macho

WP: Michel Foucault

WP: Hannelore Bublitz

Rosemarie Garland-Thomson

WP: Tod Browning

Anne Balsamo

WP: Stuart Hall

WP = Wikipedia

Play

RV-12-01: Gundula Ludwig – Wissen, Macht, Geschlecht. Eine Einführung

Diese Aufnahme entstand im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung “Wissen, Macht, Geschlecht” des Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung Marburg.

Dr. Gundula Ludwig (Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung): Wissen, Macht, Geschlecht. Eine Einführung

Die Aufnahme steht unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz

Shotnotes:

Gundula Ludwig

WP: Thomas Laqueur

Gesa Lindemann

WP: Claudia Honegger

WP: Georg Wilhelm Friedrich Hegel

WP: Jean-Jacques Rousseau

WP: Giesela Bock

Barbara Duden

WP: Ute Frevert

WP: Maria Mies

WP: Simone De Beauvoir

WP: Teresa de Laurentiis

WP: Judith Butler

WP: Monique Wittig

WP: Kimberle Crenshaw

Garbiele Dietze

WP: Eva Kreisky

WP = Wikipedia

Play

Omni Hijack Professional

Für die letzten Aufnahmen der Ringvorlesung habe ich Hindenburg benutzt. Eine Software die genau für solche Aufnahmen gemacht wurde. Leider hatte ich bei den letzten drei Aufnahmen jeweils mindestens einen Ausfall der Software, vom ‘Input Buffer Overflow’ bis zum Time Out. Dabei hatte ich immer Glück, dass wir ein Backup live mitlaufen haben, also keine Informationen verloren gingen.

Ich habe mich wegen der Fehler aber dafür entschieden wieder auf Audio Hijack Pro von rogue amoeba umzusteigen, weil ich bis dato keine Probleme hatte. Aber damit geht mir eine wichtige Funktionalität verloren. Das setzen von Markern während der Aufnahme. Für unsere Aufnahmen verlinken wir bisher die erwähnten Autor_innen. Bisher lief das so, dass ich die Aufnahme im Audio Hijack Pro gemacht habe und dann in F5 die Aufnahme noch mal gehört haben (auf 2-facher Geschwindigkeit) und dabei dann mitgeschrieben habe wer zitiert wurde. Mit Hindenburg konnte ich dir Marker gleich während der Aufnahme setzen. Als wichtig hat sich herausgestellt, dass nicht nur aufgeschrieben wird wer zitiert wird, sondern auch wann. Denn oft genug habe ich die Namen falsch verstanden. Das mehrmalige anhören hilft da wunder. Mit Hindenburg ist das dann kein Problem. Die Timecodes sind dann ohne nochmaliges Hören schon da.

Um mir die Zeit auch weiterhin zu sparen habe ich ein wenig Zeit in Apple Script gesteckt, denn wunderbarer Weise ist Audio Hijack Pro an Apple Script angebunden. Für das “Sammeln” der einzelnen Marker nutze ich das wunderbare Programm Omni Outliner, welches auch mit Apple Script redet. *yeay*

Der Trick ist dabei folgender: Wenn ein Apple Script in ~/Library/Scripts/Application/OmniOutliner Pro abgelegt wird, dann lässt sich das Script in die Symbolleiste des Omni Outliner Fensters ziehen. Mit nur einem Klick fragt das Apple Script bei Audio Hijack Pro nach dem aktuellen Timecode, erstellt eine neues Item mit dem zurückgegebenen Timecode. Der Timecode ist grob gerundet, was für meine Zwecke vollkommen ausreicht.

Omni Outliner Professional

Zu sehen ist ein Bild eines Fensters von Omni Outliner Professional, mit dem Script in der Statusleiste und einem Dokument mit drei Spalten. Die erste Spalte ist diejenige mit den Zeitstempeln.

Zwei Sachen sind zu beachten: Das Apple Script wählt nur die erste Session in Audio Hijack Pro aus, die hijacked ist. Sollten mehrere hijacked sein könnte es ein Problem geben. Und das Script fügt den Timecode in das Omni Ounliner Fenster ein, welches gerade im Vordergrund ist.

Hier ist jedenfalls der Script Code:

tell application “Audio Hijack Pro”

set _ses to first session whose hijacked is true

set _time to get current recording time of _ses

if _time > 0 then

set theHours to (_time div hours)

set theRemainderSeconds to (_time mod hours)

set theMinutes to (theRemainderSeconds div minutes)

set theRemainderSeconds to (theRemainderSeconds mod minutes)

set _cont to theHours & “:” & theMinutes & “:” & (roundtheRemainderSeconds) as text

tell application “OmniOutliner Professional”

set MyDocument to front document

tell MyDocument

makenewchildwith properties {topic:_cont}

end tell

end tell

end if

end tell