Monthly archives: August 2010

HH 001: DER DEUTSCHE WIDERSTAND IM DRITTEN REICH

Auf den deut­schen Wider­stand berie­fen sich, wäh­rend der Wie­der­be­waff­nung bei­der deut­scher Staa­ten, sowohl die Bun­des­wehr als auch die NVA – wenn auch auf andere Akteure des Wider­stands. Es gab nicht den deut­schen Wider­stand, es gab viele ein­zelne Akteure die aus sehr unter­schied­li­chen Moti­ven kämpf­ten. Allen gemein war, dass sie sich unter Ein­satz ihres Lebens gegen das Regime der Natio­nal­so­zia­lis­ten wandten.

Mein ers­ter Gesprächs­part­ner im Homo his­to­ri­cus ist Peter Stein­bach. Er ist Lei­ter der Gedenk­stätte Deut­scher Wider­stand und Pro­fes­sor für Neuere und Neuste Geschichte in Mann­heim. Lei­der kam es bei der Auf­nahme zu einem ziem­li­chen Miss­ge­schick. Ich habe mit mei­nem Com­pu­ter die fal­sche Spur und damit fälsch­li­cher­weise das interne Mikro­fon auf­ge­zeich­net. Dadurch ist die Auf­nahme lei­der sehr ver­rauscht gewor­den. Amy hat lie­ber­weise in mühe­vol­ler Arbeit das gesamte Gespräch tran­skri­biert (An die­ser Stellte noch­mals vie­len vie­len Dank!). Ihr könnt das Gespräch also auch wahl­weise nach­le­sen. Ich freue mich über Kri­tik und Anre­gun­gen. Viel Spaß beim Anhö­ren des Podcast.

Show­no­tes:

Und zum Schluss die inter­es­sante Frage „Was wäre wenn der Wider­stand Erfolg gehabt hätte?” vom Geschichtsblog

Play